Außenhandel in SAP

ATLAS-Zoll-Abwicklung in SAP

M.ATLAS: Zollprozesse automatisiert im SAP-System abwickeln

Seit dem Jahr 2009 sind alle Unternehmen verpflichtet, Exporte in Nicht-EU-Länder ausschließlich elektronisch beim Zoll anzumelden. Mit der Mercoline-Lösung M.ATLAS erstellen Sie einfach und schnell diese Ausfuhranmeldungen (AM). Ohne Erweiterung Ihrer IT-Infrastruktur erfolgt dies integriert in Ihrem SAP-System. Die zuverlässige EDI-Kommunikation mit dem Zoll wird durch die Mercoline-eigenen EDI-Services CS.EDI sichergestellt.

Prozessgrafik für SAP ATLAS-Zoll

M.ATLAS ist zertifiziert vom Zoll.

Die Mercoline-Lösung ist vom Zoll zertifiziert. Sie erfüllt damit alle gesetzlichen Anforderungen, die an eine ATLAS-Zoll-Anwendung gestellt werden. Mercoline implementiert Vorgaben der deutschen Zollbehörden fortlaufend und stellt seinen Kunden neue Releases zur Verfügung.

M.ATLAS mit anderen Lösungen und SAP-Beratungsleistungen kombinieren.

Mercoline bietet Ihnen weitere Add-Ons für SAP und steht Ihnen auch bei der Umsetzung verschiedenster Außenhandelsthemen zur Verfügung.

Sanktionslistenprüfung: M.SecureTrade Sanktionslistenprüfung

Umsatzsteuer-Identifikationsnummern-Prüfung: M.SecureTrade USt-ID-Prüfung

Gelangensbestätigung: M.SecureTrade Gelangensbestätigung

Exportkontrolle

 

 

Prozesskosten reduzieren

Mit Hilfe der Software können je nach Ausgangssituation bis zu 75% der Zeit eingespart werden, die bei dem bisherigen papiergestützten Verfahren bzw. den Online-Anmeldungen anfallen. Ebenso werden die Ausgangsbestätigungen direkt vom Zoll an den Ausführer versendet. Damit entfällt die papiergestützte Verwaltung der abgestempelten Ausfuhrbestätigungen.

Im Vergleich zu Insellösungen oder webbasierten Anwendungen bietet M.ATLAS viele Vorteile einer integrierten Lösung:

  • Doppelerfassungen werden vermieden.
  • Übertragungsfehler werden ausgeschlossen.
  • Der Gesamtprozess wird beschleunigt.
  • Die Anwenderzufriedenheit steigt.
  • Die Kosten für externe Dienstleister zur Ausfuhranmeldung entfallen.
  • Die Transparenz wird erhöht.

Vorteile von M.ATLAS im Überblick:

  • Erhebliche Beschleunigung der Ausfuhr-Vorgänge und Eliminierung von papierbasierten Prozessen
  • Schneller Start möglich, da keine neue Plattform und kein EDI-Konverter notwendig sind
  • Geringerer Schulungs- und Wartungsaufwand durch volle Integration in SAP
  • Hohe Sicherheit durch Erfüllung gesetzlicher Vorschriften
  • Vollkommene Transparenz durch Dokumentation der Export-Vorgänge

Was bedeutet ATLAS?

Welche Vorteile bietet die Teilnahme am ATLAS-Verfahren?

  • Beschleunigung und Vereinfachung der Zollabwicklung für Anmelder und für die Zollverwaltung
  • Erhebliche Verfahrensverbesserung, da die Vorlage von Unterlagen, wie Rechnungen oder Präferenznachweisen, zum Zeitpunkt der Abfertigung nicht mehr notwendig
  • Reduzierung der Papiermenge
  • Wegfall von Wegezeiten zur Zollstelle
  • Zollanmeldung kann vom Anmelder zentral an alle Zollstellen - also auch an Grenzzollstellen - elektronisch übermittelt werden
  • Abgabe einer vorzeitigen Zollanmeldung (das heißt vor Eintreffen der Ware) möglich, um damit noch schneller über die Ware verfügen zu können
  • Verbesserung der Datenqualität und größere Transparenz bei den Ausfuhrdaten

Welche Voraussetzungen müssen für eine ATLAS-Teilnahme erfüllt sein?

  • Einsatz einer zertifizierten Software (wie M.ATLAS)
  • Einsatz einer Kommunikationssoftware, die die Daten im EDIFACT-Format versenden und empfangen kann. Hier stehen die Lösungen x.400 oder FTAM zur Verfügung (Ist bei M.ATLAS schon inklusive!)
  • Beantragung einer EORI-Nummer (früher die deutsche Zollnummer)
  • Anmeldung bei der KoST-ATLAS-Zentrale
  • Beantragung einer BIN (Beteiligten-Identifikations-Nummer)

M.ATLAS bei Herlitz

Herlitz PBS AG versendet seit 2008 seine Ausfuhranmeldungen elektronisch direkt aus SAP heraus.

„Unsere Zoll-Abteilung benötigte ein System, welches die erhöhten Anforderungen des Zolls hinsichtlich des Datenkranzes ohne Mehrarbeit erfüllen würde. Daher kam für Herlitz nur eine Anwendung in Frage, die das ATLAS-Verfahren voll-integriert in unserem bestehenden SAP-System abwickelt“,  Kai Rauscher, Projektverantwortlicher im Herlitz-Konzern.

M.ATLAS bei Berentzen

Seit 2008 setzt die Berentzen Gruppe AG auf die beiden Lösungen M.ATLAS und M.SecureTrade Sanktionslistenprüfung.

„Mögliche Alternativlösungen zeigten oft funktionale Schwächen, waren nicht in SAP integriert oder konnten preislich nicht überzeugen“, Wilhelm Heyen, Leiter ERP-Anwendungen bei Berentzen Gruppe AG.