Skip to main content

Einsteigerbericht aus dem Bereich SAP Product Development

Product-Development-Consultant SAP

Michal
Einstiegsjahr: 2018

Wieso Mercoline?

Im Jahr 2018 war es für mich, aus unterschiedlichen Gründen, Zeit, die Umgebung zu wechseln. Eine Recruiterin hat mich auf die Firma Mercoline aufmerksam gemacht. Nach einem Gespräch mit dem Leiter der Abteilung für SAP-Produktentwicklung war es für mich klar – mit dieser Firma möchte ich meinen neuen Berufslebensabschnitt gestalten. Was mich überzeugt hat, war zum einen die breite Palette an reifen Produkten, bei deren Weiterentwicklung ich mich mit meinem ABAP-Know-how einbringen könnte, bzw. es nicht verstauben lassen müsste, zum anderen aber auch das Bewusstsein über die Notwendigkeit und die Bereitschaft, in die neuen Welten der SAP – UI5 mit Fiori und Cloud Platform – einzutreten. Das klang nach einem idealen Mix – das ABAP-Potenzial komplett ausschöpfen zu können, zugleich aber auf dem Greenfield neue Wege zusammen gehen.

Mitarbeiter im Mittelpunkt

Was mich noch beeindruckt hat, war die nette Atmosphäre während der zwei Bewerbungsgespräche, aber auch kleine Gesten beim Umgang mit anderen Menschen. Als Beispiel kann ich hier Folgendes nennen: als ich zum Bewerbungsgespräch gekommen bin, wurde ich von dem Teamleiter vor dem Gebäude abgeholt, obwohl ich den Weg theoretisch auch selbst hätte finden können. Solche Details zeigen aber sofort, dass bei Mercoline der Mitarbeiter im Mittelpunkt steht. Und das konnte ich nach dem Einstieg immer wieder miterleben: Regelmäßige Feedback-Gespräche, ein ständiges offenes Ohr für die Anliegen der Mitarbeiter und Offenheit gegenüber ausgeprägter Work-Life-Balance, mit regelmäßigen Homeoffice-Tagen, flexiblen Arbeitszeiten, Zusatzurlaub und Gesundheitsmaßnahmen wie Gymnastik, Grippeimpfung oder Teilnahme am Firmenlauf. Mercoline weitet den Schwerpunkt sogar auf Menschen außerhalb des Unternehmens aus und engagiert sich sozial z. B. in der Kooperation mit der Berliner Tafel.

Möglichkeit der Weiterentwicklung

Bei Mercoline habe ich ein sehr gutes Team gefunden und die Atmosphäre ist sehr nett. Die Leute sind hilfsbereit und gegenüber neuen Impulsen sehr aufgeschlossen, was die Zusammenarbeit für beide Seiten profitabel macht. Meine Erwartungen wurden erfüllt – ich kann mich in den für mich wichtigen und neuen Bereichen entwickeln, sei es durch Projekte oder Schulungen bzw. durch die Teilnahme an den SAP-Community-Events. Ich kann mich aber auch mit meinem vorhandenen Knowhow einbringen und das Team überzeugen, sodass ich zum Kreis der Technical Lead Developers einberufen wurde. Ich fühle mich hier wohl und gut verankert.