Wareneingangsverarbeitung automatisieren mit EDI und mobiler Datenerfassung

In vielen Unternehmen erfolgt der Wareneingang noch weitgehend papierbasiert mit manuellen Bearbeitungsschritten. Das ist aufwendig und fehleranfällig. Laut einer aktuellen Studie  gehört die  Eingangslogistik zu den an wenigsten digitalisiertem Funktionsbereichen eines Unternehmens. 

In einer Studie zum Thema Industrie 4.0 und Mittelstand kommt die Firma Deloitte zu dem Ergebnis, dass der Bereich Eingangslogistik mit 42% einen der geringsten Digitalisierungsgrade vorweist. Aufgrund dieser Ausgangslage ist hier mit größeren Effizienzsteigerungen durch Digitalisierung zu rechnen.

Am Beispiel von Serialnummern und Chargen lassen sich die Vorteile automatisierter Inbound-Prozesse gut veranschaulichen. Die genaue Prüfung der Mengen und Materialien und die Wareneingangsbuchung ist bei Serialnummern und Chargen zeitraubend, aufwendig und fehlerbehaftet. Anstelle der manuellen Bearbeitung bieten sich zwei automatisierte Verfahren an: 

Elektronisches Lieferavis per EDI

Die Ankündigung einer Warenlieferung per EDI DESADV (despatch advice message) ist ein elektronisches Lieferavis, mit dem der Lieferant elektronisch mitteilt, wie beispielsweise die Chargenaufteilung ist oder welche Serialnummern geliefert werden. Die Informationen werden als Anlieferung gespeichert und bei der Lieferung als Wareneingang mit Bezug zur Anlieferung automatisch gebucht.

Das elektronische Lieferavis hat einen doppelten Vorteil: Der Liefertermin ist frühzeitig bekannt und durch den Eintrag des Lieferavis bei der Bestellung ist beim Wareneingang keine aufwendige Erfassung mehr notwendig.

Als EDI-Dienstleister bietet Mercoline leistungsfähige und kostengünstige B2B-Integrationslösungen.

Mobile Datenerfassung mit Integration in SAP

Mobile Datenerfassung mit Integration in SAP

Die Umstellung auf eine Scanlösung mit mobiler Datenerfassung ist eine weitere Möglichkeit, manuelle Bearbeitungsschritte beim Wareneingang zu vermeiden. Bei dieser Lösung wird mit einem mobilen Scanner ein Barcodelabel eingelesen und der Wareneingang automatisch im SAP ERP gebucht.

Die mobile Datenerfassung ist als Anwendung in SAP bereits vorhanden. Wenn ein mobiler Scanner eingeführt werden soll, muss auf einem Gerät für die Mobile Datenerfassung (MDE) eine lauffähige Transaktion zur Hintergrundverbuchung eingerichtet werden. Dabei können auch Besonderheiten zur Einlagerungsstrategie berücksichtigt werden.

Durch eine mobile Datenerfassung kann die manuelle Eingabe beispielsweise von Serialnummern komplett entfallen. Für die Erfassung sind auch einfache MDE-Geräte, Tablets oder Smartphones geeignet.

Die Knorr-Bremse PowerTech GmbH hat mit Hilfe von Mercoline die Wareneingangsverarbeitung auf mobile Scanner umgestellt. Durch den Wegfall manueller Eingaben rechnet sich das Projekt bereits innerhalb eines Jahres.

Kontaktieren Sie uns!

Mercoline GmbH
Am Borsigturm 100
13507 Berlin
Germany

Phone:   +49 (0)30-4393-2300
E-Mail:    kontakt@mercoline.de