Skip to main content

Transportlogistik in SAP

Komplexe Versandaufgaben in SAP managen

Optimieren Sie Ihre Logistikprozesse

Herausforderungen wie Losgröße 1, Brexit oder neue Handelsabkommen erhöhen die Anforderungen an die Mitarbeiter in der Logistik. Der Einsatz einer integrierten Transport-Management-Lösung entlastet die Mitarbeiter von Routineaufgaben. Und durch eine intelligente Kooperation zwischen Lieferanten, Herstellern, Logistik-Unternehmen und Kunden lassen sich Ineffizienzen in der Lieferkette beseitigen.

Dabei ist es egal ob das klassische SAP ERP oder S/4HANA als Plattform zum Einsatz kommt: Die zukunftssicheren Mercoline Lösungen werden in beiden Welten eingesetzt.

Unsere Add-ons für SAP-Syteme

kep-speditionen

KEP-/Speditions­anbindung

Integration von Speditionen und Paketdienstleistern in SAP mit M.TransportCommunicator

verpacken

Verpacken in SAP

Vereinfachung der Packprozesse am Packtisch und Handling Unit-Bildung in SAP mit M.PackingStation

frachtkosten

Fracht­kosten­management

Frachtkostenkalkulation, Frachtkostenabrechnung und Frachtkostenanalyse in SAP mit M.ShippingRates

Die Lösungen sind als SAP Add-ons realisiert und können einzeln oder auch in Kombination eingesetzt werden. Zusätzliche Synergien werden freigelegt beim Einsatz weiterer Mercoline Add-ons. Zum Beispiel können die Tracking-Daten von M.TransportCommunicator einfach für die Abwicklung der Gelangensbestätigung eingesetzt und als Verbringungsnachweis verwendet werden.

Voll integriert in SAP ERP und SAP S/4HANA

Transportaufgaben in SAP optimal steuern

Lösungsbausteine in der Transportlogistik

Mercoline bietet eine Reihe von Bausteinen an, um Ihre Herausforderungen in der Transportlogistik zu bewältigen. Module bestehen zum Teil aus Software-Komponenten. Andere Bausteine sind Customizing-Themen, bei denen bereits in Ihrem System vorhandene SAP-Funktionalitäten eingerichtet werden. Einzelne Bausteine sind stand-alone einsetzbar. 

Verpacken und etikettieren

Als zentraler Lösungsbestandteil befasst sich M.TransportCommunicator mit der Erstellung von Etiketten und TDL-Manifesten sowie der Kommunikation mit den TDL. Um Handling Units zur Paketbildung schnell, scannergestützt und benutzerfreundlich zu bilden kann die Anwendung M.PackingStation eingesetzt werden.

Frachtkostenkalkulation

Kunden wollen schon beim Bestellprozess einen Überblick über Frachtkosten erhalten. Die Frachtkostenkalkulation kommt zum Einsatz bei der Vorabkalkulation von Lieferkosten bei unterschiedlichen Transportdienstleistungen. 
Typische Fragen:

  • Was kostet die Lieferung bei unterschiedlichen Transport-Dienstleistern?
  • Was ist der Preisunterschied für eine Express-Zustellung?

Frachtkostenabrechnung

Nach der Übergabe an den TDL kann die Ermittlung der tatsächlich anfallenden Frachtkosten stattfinden. Die Kosten werden zum Abgleich der TDL-Rechnungsdaten herangezogen. Die Integration ins SAP-System vereinfacht und beschleunigt den Prozess.
Typische Fragen:

  • Wie hoch sind die Versandkosten für die Sendung?
  • Stimmt meine Frachtkostenrechnung?

Frachtkostenanalyse

Analyse der Frachtkosten bezogen auf unterschiedliche Aspekte: 
Typische Fragen:

  • Hält mein Paketdienstleister die Zustellzeiten ein?
  • Wie hoch ist mein Transportvolumen nach Regionen oder Transport-Dienstleistern?

Packmittel-Vorschlag mit Standard-SAP Funktionalität

Bei komplexeren Verpackungsprozessen können Packmittelvorschläge durch das SAP-System gemacht werden. Je nach Anwendungsszenario kann automatisches Verpacken sinnvoll sein.

Packmittel-Verwaltung mit Standard-SAP Funktionalität

Packmittel können im Bestand geführt werden, sodass automatische Abrufe bei den Lieferanten möglich sind. Ebenso ist eine Leihgutverwaltung realisierbar, bei der beispielsweise ein Palettenmanagement eingeführt werden kann.

Ladeliste mit Standard-SAP Funktionalität

Zusätzlich zu den TDL-Manifesten in M.TransportCommunicator können weitere Ladelisten erzeugt werden, um zum Beispiel eine Verladekontrolle durchzuführen.

Gefahrgut mit Standard-SAP Funktionalität

Gefahrgutdaten, die an SAP-Materialien gepflegt sind, werden in dem Versandprozess berücksichtigt. So können z.B. die Gefahrgutklassen und Mengen an den TDL übermittelt werden. Ebenso können weitere Unterlagen wie Gefahrgutzettel mit ausgedruckt werden.