Skip to main content

Speditions- und KEP-Anbindung in SAP

Effiziente Prozesse mit Ihren Logistikpartnern

M.TransportCommunicator

Das Mercoline Add-on M.TransportCommunicator unterstützt SAP-Anwender bei der Erstellung von Transportaufträgen für Speditionen, als auch Kurier-, Express- und Paketdiensten (KEP). Die Anwendung ermöglicht einen umfassenden Überblick über den aktuellen Status von Transport-Dienstleistern (TDL) Sendungen. Die Software arbeitet als SAP-Add-On auf der Basis von SAP-Standardstrukturen.

Die Lösung im Überblick

Erzeugung von TDL-spezifischen Etiketten und Manifesten

  • Erzeugung spezifikationskonformer Etiketten und Manifeste
  • Ausgabe auf Label (ZPL) oder PostScript-Drucker

Austausch elektronischer Versandnachrichten mit Transportdienstleistern

  • Plausibilitätsprüfung der eingegebenen Daten
  • DHL, UPS, DPD, GLS, FedEx, TNT, trans-o-flex,  Kuehne + Nagel, Dachser, Rhenus, Schenker,  Hellmann u.v.m.

Statusverfolgung der Speditions- bzw. KEP-Sendungen direkt aus dem SAP-System heraus

Vollständig in SAP integriert

  • Direkt in Ihr SAP-System integriert und damit Reduzierung der Schnittstellen zu externen Systemen. Das vermeidet häufige Synchronisierungsprobleme, z.B. in Bezug auf Stammdaten oder Benutzerberechtigungen.
  • Einheitliche Benutzeroberfläche für alle TDL erleichtert die Einarbeitungszeit und erhöht die Flexibilität bei der Einsatzplanung.
  • Als Add-On in Ihrem SAP-System erweitern Sie den Funktionsumfang Ihrer IT-Infrastruktur ohne die Einführung weiterer Komponenten oder Plattformen. Dies reduziert Administrationsaufgaben und beschleunigt den ROI im Vergleich mit anderen Lösungen.
  • Arbeit mit gewohnter SAP-Benutzeroberfläche
  • Für SAP ERP und SAP S/4HANA
Voll integriert in SAP ERP und SAP S/4HANA
Ihr Nutzen

Für Logistikleiter:

  • Vollkommene Transparenz durch Monitoring aller Speditions- bzw. KEP-Sendungen in einem System
  • Zukunftsfähige Lösung – unterstützt zukünftiges Wachstum und einfache TDL-Wechsel
  • Geringerer Schulungs- und Wartungsaufwand durch volle Integration in SAP
2

Für IT-Leiter:

    • Verfügbar für SAP ERP und SAP S/4HANA
    • Versanddaten können auch von externen WMS-Systemen verwendet werden
    • Schneller Start, da keine neue Plattform und kein EDI-Konverter notwendig
    • Zertifiziert durch alle wichtigen globalen KEPs
    • Einheitliche IT-Infrastuktur (keine Software-Installation in Versandabteilung)
    • Niedrige Wartungskosten und Betreuungsaufwände
    3

    Für Logistik-Mitarbeiter:

    • Erhebliche Beschleunigung der Versandvorgänge und Eliminierung von zeitaufwendigen Medienbrüchen
    • Einheitlicher globaler Prozess für den Endanwender
    4

    ​​​​​​​Kundenbetreuer:

    • Benutzerfreundlicher Zugriff auf Track&Trace-Daten im SAP-Beleg möglich
    • Übermittlung der T&T-Daten an den Webshop

    Track & Trace-Daten halten Einzug ins B2B-Geschäft

    Im Consumer-Bereich ist es schon lange eine Selbstverständlichkeit: Wer online einkauft, oder Ware aus dem Katalog bestellt, kann den Weg seiner Lieferung detailliert im Internet verfolgen. Grundlage dafür sind die Track & Trace-Daten der Transportdienstleister, die Echtzeitinformationen über den aktuellen Status einer Sendung liefern. Im B2B-Geschäft spielen sie bisher aber keine große Rolle – noch: Denn inzwischen erkennen immer mehr Unternehmen, dass sie durch eine integrierte Track & Trace-Lösung eine höhere Kundenzufriedenheit und mehr Transparenz im Versand erreichen können.

    Unsere Projekt-Expertise

    Integration von KEP-Dienstleistern in SAP

    „Die Umstellung hat sich für uns gelohnt. Wir haben stabile Schnittstellen zu den KEPs, wir können der Versandvorgang innerhalb des SAP-Systems überwachen und der Versand von Gefahrgut-Mindermengen ist effektiver geworden.“

    Regina Kaune, Head of IT Business Process bei cosnova

    Transportmanagement bei Winkler+Dünnebier

     „Wir sparen pro Monat sechs Manntage. Dadurch amortisiert sich die Investition in das Add-on innerhalb von nur acht Monaten. Wir sind damit sehr zufrieden, und ich kenne derzeit auch nichts Vergleichbares.“

    Uwe Peine, Logistikleiter bei Winkler+Dünnebier GmbH

    Bender profitiert von verzahnten SAP Add-ons

    "Es ging uns darum, Zeit zu sparen und für eine weltweite Sendungsverfolgung sämtliche Daten sofort im Zugriff zu haben. Jeder Mitarbeiter bei Bender sollte über Track & Trace den Status der Sendung verfolgen können." 

    Markus Bieker, Logistikleiter, Bender GmbH