Skip to main content

eCom Logistik errechnet Dienstleistungskosten in SAP

Der Logistik-Dienstleister eCom Logistik bietet seinen Kunden eine große Palette unterschiedlicher Serviceleistungen. Für die Abrechnung mussten die Leistungsdaten bisher aus mehreren IT-Systemen zusammengeführt werden. Der SAP-Partner Mercoline hat jetzt eine durchgängige Lösung für SAP ERP entwickelt. Das optimiert die Prozesse und erleichtert die Abrechnung. Die eCom Logistik GmbH & Co. KG bietet kundenindividuelle Lösungen rund um Logistikdienstleistungen und Fulfillment. Den Kunden wird eine umfangreiche Servicepalette im Baukastensystem von der Beschaffungslogistik und dem Warehousing über die Kommissionierung und Verpackungs- und Displayleistungen bis zur Distributionslogistik und Retourenmanagement angeboten. Bisher musste der Dienstleister für die Abrechnung seiner Leistungen Daten über mehrere IT-Systeme zusammenführen.  Erst dann konnte in SAP die Fakturierung erfolgen und die Rechnungen erstellt werden. Um die Komplexität dieser IT-Landschaft und die Erfassung von Leistungs- und Kundendaten zu reduzieren sowie die kundenindividuellen Abrechnungen zu harmonisieren, suchte eCom Logistik nach einer integrierten und einheitlichen Lösung in SAP ERP.

Logistik-Dienstleistungen einheitlich in SAP ERP abrechnen

Mercoline entwickelte für die Anforderungen der eCom Logistik eine spezifische, ausschließlich in SAP ERP umgesetzte Lösung. Kommen neue Dienstleistungen oder neue Kunden dazu, kann der Anwender sie jetzt direkt im SAP System anlegen, ohne dass dafür zusätzlicher Programmieraufwand entsteht. In SAP ERP sind nun alle  Frachtkosten differenziert nach Gewicht, Volumen oder Anzahl von Paletten hinterlegt. Sonderkosten wie Frachtzuschläge oder Zollkosten können schnell und verursachergerecht zugeordnet werden. Sollen mehrere Lieferungen an den gleichen Kunden ausgeliefert werden, können diese zu sogenannten Tarifsendungen zusammengefasst und alle Aufwände dieser Tarifsendung zugeordnet werden.

Abrechnungsprozesse werden automatisiert

Alle angefallenen Aufwände und Kosten werden jetzt täglich pro Kunde im SAP ERP der eCom Logistik ermittelt. Die Daten können von der Fachabteilung kontrolliert und einfach per Knopfdruck freigegeben werden. Mögliche Eingabefehler werden vom System bereits nach der Eingabe erkannt und können über das integrierte Fehlermonitoring frühzeitig vor der Abrechnung bereinigt werden. Die Lösung wurde für die Bearbeiter so programmiert, dass sie alle Daten suchen, ansehen und benutzerfreundlich bearbeiten können. Am Monatsende muss lediglich ein Programm gestartet werden, das automatisiert die Lastschrift- oder Gutschriftsanforderungen je Kunde erstellt.

Integrierte Systemlandschaft reduziert Komplexität

Die Datenaufbereitung, Berechnung und Lastschrifterstellung erfolgt jetzt komplett in SAP ERP. Wartungsaufwändige Systemschnittstellen konnten wegfallen. Die verringerte Komplexität macht die internen Prozesse effektiver und schafft auch bei den kundenindividuellen Dienstleistungskosten eine größere Transparenz. „Mercoline hat eine einheitliche Abwicklung in SAP umgesetzt, die unsere Prozesse deutlich flexibilisiert und erleichtert“, fasst Karsten Tews, Geschäftsführer der eCom Logistik, das Ergebnis zusammen. Das unterstützt die eCom Logistik auch bei ihrem Wachstumskurs in dem hart umkämpften Logistikmarkt.

Über eCom Logistik

Die eCom Logistik GmbH & Co. KG bietet ihren Kunden aus Industrie, E-Commerce und Retail individuelle Lösungen rund um Logistikdienstleistungen und Fulfillment. Die leistungsstarke Servicekette reicht von der Beschaffungslogistik und dem Warehousing über Kommissionierungsleistungen sowie Value Added Services (Verpackungs- und Displayleistungen) bis zur Distributionslogistik und Retourenmanagement. Der Fulfillment Dienstleister betreibt am Standort Falkensee, vor den Toren Berlins und im Herzen Europas, ein großes Logistik-Zentrum.
www.ecomlogistik.de