Skip to main content

Zollabwicklung in SAP

ATLAS-Ausfuhren (AES) automatisiert in SAP abwickeln

M.SecureTrade ATLAS

Unternehmen sind verpflichtet, Exporte in Nicht-EU-Länder elektronisch beim Zoll anzumelden. Mit der Mercoline Lösung M.SecureTrade ATLAS können diese Ausfuhranmeldungen ohne Erweiterung der IT-Infrastruktur direkt in SAP-System erstellt werden. Die zuverlässige EDI-Kommunikation mit dem Zoll wird durch die Mercoline-eigenen EDI-Services CS.EDI sichergestellt.

Die Lösung im Überblick

Automatisierte Anlage der elektronischen Zollanmeldung auf Basis von SAP-Vertriebsbelegen

  • Automatische Übernahme aller erforderlichen Daten aus verschiedenen Quellen, wie z.B. Proforma-Faktura und Auslieferung
  • Vervollständigung von ATLAS-spezifischen Daten aus Customizing-Tabellen und Codelisten, wie z.B. Ladeorte, AgZSt, AfZSt, uvm
  • Abbildung von Positionsverdichtung nach statistischer Warennummer und Erstellung von Beipackpositionen
     
2

Zusammenfassung mehrerer Vertriebsbelege zu einer Ausfuhranmeldung (AM)

  • Manuelle oder automatische AM-Erstellung über einen Ausfuhrvorrat
  • Flexibel Zusammenstellung der AM durch Nutzung von kundenindividuellen Gruppierungsmerkmalen
3

M.SecureTrade ATLAS-Beleg als zentrales Dokument für den gesamten Ausfuhrvorgang

  • Plausibilitätsprüfung der eingegebenen Daten vor Versand
  • Darstellung und Protokollierung der Nachrichten und rückgemeldete Daten vom Zoll 
  • Ausfuhrbegleitdokument (ABD) und der Ausgangsvermerk (AGV) stehen zum Ausdruck bzw. zur Verwaltung zur Verfügung
  • Integration in den SAP-Belegfluss
4

Aktives Monitoring der Ausfuhranmeldungen und Statusfindung

  • Überwachung aller AM-Vorgänge 
  • Eventmanagement und Alerting bei bestimmten Nachtichten vom Zoll, wie z.B. Nachforschungsersuchen oder Kontrollmaßnahmen
  • Überprüfung auf fehlende Informationen oder fehlerhafte Anmeldungen, z.B. durch IDoc-Ansicht
5

M.SecureTrade ATLAS ist vom Zoll zertifiziert

  • Regelmäßige Anpassungen an die aktuellen Zollvorgaben und regelmäßige Nachzertifizierung
  • Bereitstellung eines Logbuchs und Reportings
  • Archivierung der ATLAS-SAP-Belege

Integrierte EDI-Services zur Nachrichtenübermittlung mit dem Zoll

  • Betrieb der EDI-Kommunikationsplattform durch Mercoline
  • Elektronischer Austausch der Ausfuhr-Nachrichten mit dem Zoll (24 h/7 Tage)
  • Permanente Überwachung und ATLAS-integriertes Notfallkonzept
Voll integriert in SAP ERP und SAP S/4HANA

Vorteile einer SAP-integrierten Lösung nutzen

Als Add-On in Ihrem SAP-System erweitern Sie den Funktionsumfang Ihrer IT-Infrastruktur ohne die Einführung weiterer Komponenten oder Plattformen. Dies reduziert Administrationsaufgaben und beschleunigt den ROI von M.SecureTrade ATLAS im Vergleich zu anderen Lösungen. Andere Anwendungen können über Schnittstellen angebunden werden. Bei Verwendung der Mercoline-Lösung werden Medienbrüche vermieden und Informationen direkt aus den Vorsystemen übernommen. Mit dem leistungsfähigen Monitoring der Anwendung behalten Anwender den Überblick über ihre Zollprozesse.

Weitere SAP-Integrationsvorteile von M.SecureTrade ATLAS:

  • Durch Verwendung eines eigenen SAP-Namensraums modifikationsfrei
  • Nutzung der IDoc -Verarbeitung für den Nachrichtenaustausch mit dem Zoll
  • Nutzung der gewohnten SAP Benutzeroberfläche und des SAP-Berechtigungskonzeptes
  • Schnelle Implementierung und individuelle Anpassungen möglich
  • Integration in den SAP-Belegfluss
  • Verwendung der SAP-Archivierung möglich


Im Vergleich zu Insellösungen oder webbasierten Anwendungen bietet M.SecureTrade ATLAS weitere Vorteile einer integrierten Lösung:

  • Doppelerfassungen werden vermieden.
  • Übertragungsfehler werden ausgeschlossen.
  • Der Gesamtprozess wird beschleunigt.
  • Die Anwenderzufriedenheit steigt.
  • Die Kosten für externe Dienstleister zur Ausfuhranmeldung entfallen.
  • Die Transparenz wird erhöht.
Kosten bei der Prozessabwicklung reduzieren

Prozesskosten reduzieren

Mit Hilfe der Software können je nach Ausgangssituation bis zu 75% der Zeit eingespart werden, die bei dem bisherigen papiergestützten Verfahren bzw. den Online-Anmeldungen anfallen. Ebenso werden die Ausgangsbestätigungen direkt vom Zoll an den Ausführer versendet. Damit entfällt die papiergestützte Verwaltung der abgestempelten Ausfuhrbestätigungen. Weitere Vorteile von M.SecureTrade ATLAS im Überblick:

  • Erhebliche Beschleunigung der Ausfuhr-Vorgänge und Eliminierung von papierbasierten Prozessen
  • Schneller Start möglich, da keine neue Plattform und kein EDI-Konverter notwendig sind
  • Geringerer Schulungs- und Wartungsaufwand durch volle Integration in SAP
  • Hohe Sicherheit durch Erfüllung gesetzlicher Vorschriften
  • Vollkommene Transparenz durch Dokumentation der Export-Vorgänge

Unsere Projekt-Expertise

Zufrieden Kunden von M.SecureTrade ATLAS

M.SecureTrade ATLAS bei Berentzen

Seit 2008 setzt die Berentzen Gruppe AG auf die beiden Lösungen M.SecureTrade ATLAS und M.SecureTrade Sanktionslistenprüfung.

„Mögliche Alternativlösungen zeigten oft funktionale Schwächen, waren nicht in SAP integriert oder konnten preislich nicht überzeugen“, Wilhelm Heyen, Leiter ERP-Anwendungen bei Berentzen Gruppe AG.

M.SecureTrade ATLAS bei Herlitz

„Unsere Zoll-Abteilung benötigte ein System, welches die erhöhten Anforderungen des Zolls hinsichtlich des Datenkranzes ohne Mehrarbeit erfüllen würde. Daher kam für Herlitz nur eine Anwendung in Frage, die das ATLAS-Verfahren voll-integriert in unserem bestehenden SAP-System abwickelt“,  Kai Rauscher, Projektverantwortlicher im Herlitz-Konzern.

Brexit: Hilfen für mittelständische Unternehmen

Das Vereinigte Königreich (UK) ist Deutschlands viertgrößter Handelspartner. Der Brexit wird viele Unternehmen deshalb kurzfristig vor große Herausforderungen stellen. So rechnet der DIHK durch den Brexit u.a. mit jährlich mindestens 10 Millionen zusätzlichen Zollanmeldungen. Mercoline gibt hier Tipps, welche Hilfe betroffene Unternehmen von der Außenhandelslösung „M.SecureTrade Suite“ für SAP-ERP erwarten können.

Europaweites Ausfuhrsystem (AES) bis 2020 geplant.

Kaum ist die Umstellung auf ATLAS 2.3 (M.ATLAS 6.0) erfolgreich geschafft, erscheinen schon die nächsten Änderungen seitens des Zolls und der ATLAS-Zertifizierungsbehörden am Horizont. Die EU hat gerade ihr ehrgeiziges „Arbeitsprogramm für die Entwicklung und Inbetriebnahme der elektronischen Systeme“ gemäß Unionszollkodex (UZK) veröffentlicht.